Medienpreis der Evangelischen Kirche 2017 !

“Die meisten Afrikaner…” erhält Robert Geisendörfer Preis 2017

Das Hörspiel “Die meisten Afrikaner können nicht schwimmen” erhält den diesjährigen Robert Geisendörfer Preis. Ausgezeichnet werden Holger Böhme (Autor), Eva Löbau und Devid Striesow (Darsteller) sowie Stefan Kanis (Regie).

Die Jurybegründung:
Ein junges Paar hat bei einer Yachttour afrikanische Flüchtlinge in Seenot aufgenommen. Es geht um das schlechte Gewissen derjenigen, die in den Geretteten plötzlich Verbrecher zu erkennen glauben. Dicht und zugleich leicht inszeniert, sorgt das Hörspiel in jeder Sekunde für Spannung, auch dank des virtuosen und realistischen Spiels seiner Darsteller.

»Die meisten Afrikaner können nicht schwimmen

Download und Streaming

(Das ganze Stück)

Ausgezeichnet wurden je zwei Radio- und TV-Produktionen sowie zwei Kinderfernsehstücke. Es wurde ein Sonderpreis vergeben. Der zweite Radio-Preis ging an das BR-Feature “Schöner neuer Wahn. Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau”. Ausgezeichnet wurden die Autoren Christian Alt und Christian Schiffer sowie der Regisseur Nikolai von Koslowski.

Dieser Beitrag wurde unter Radioarbeiten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.