Lebenstraum mit Happy End

Ein Thüringer in New York

23rd_street

Lebenstraum mit Happy End

Lebenstraum mit Happy End
Feature von Anja Riediger. Mit Britta Steffenhagen. Regie: Stefan Kanis. Redaktion: Kathrin Ähnlich. MDR 2009 (29’19 / Ursendung: 02.11.2009)

Jörg Krückel ist ein verdammt blöder Name für einen Musiker in New York. Kein Mensch kann das aussprechen. “What? Jor Grugel?” Diese Umlaute! Und trotzdem hat er ihn wahr gemacht: seinen Traum vom Leben in New York. Amerikanischer kann man sich heute keinen Brooklyner Pianisten vorstellen: spitze Schuhe, ein großes Motorrad, ein dunkles Studio und eine laute Wohnung am Expressway nach Manhatten. Jörg Krückel – ein Musiker aus Erfurt. Als er nach dem Mauerfall mit nur einem Koffer auf die Reise nach New York ging, ahnten seine Eltern und Freunde nicht, was er schon fest im Blick hatte: “Ich komme nicht zurück!” Zurück in die thüringische Provinz, wo er Klavierspielen gelernt und am Weimaer Konservatorium studiert hatte. Mit Tricks beschaffte er sich eine Greencard, spielte in Kneipen Klavier, arbeitete in einem Piano-Laden und wartete auf das Wunder, in New York ein berühmter Musiker zu werden.
Dieser Beitrag wurde unter Radioarbeiten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.